Datenschutzerklärung

1. Allgemeine Information

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch die Kanzlei der Rechtsanwältin und Notarin Helga Appel mit dem Amtssitz in Bremen. Kontaktdaten: Herderstr. 73, 28203 Bremen, Tel. 0421 / 32 58 08; Fax: 0421 / 32 65 85; E-Mail: mail@kanzleiappel.de.

Die Kanzlei wird in Bürogemeinschaft mit der Kanzlei von Herrn Rechtsanwalt und Notar a.D. Axel Adamietz geführt; die Kommunikationsdaten mit Ausnahme der Mail-Adresse entsprechen einander und die Büroräume sowie das Büropersonal werden wechselseitig in Anspruch genommen.

Wir, die Kanzleiverantwortlichen und alle Mitarbeiter*innen, nehmen den Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und erheben, verarbeiten, speichern und nutzen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie der Datenschutzgesetze in der Bundesrepublik Deutschland sowie der Bestimmungen des jeweiligen Berufsrechts (vgl. die Angaben unter „Impressum“).

Damit Sie die bestmögliche Kontrolle über Ihre Daten haben, möchte ich Sie mit dieser Datenschutzerklärung informieren, welche personenbezogenen Daten bei der Nutzung dieser Webseite sowie bei der Berufsausübung erhoben werden, wie diese Daten verwendet werden und welche Rechte und Gestaltungsmöglichkeiten Sie haben.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf identifizierte oder identifizierbare natürliche Personen beziehen, z.B. Vorname, Name, Geburtsdatum, Post-, Telekommunikations- und E-Mail-Adressen, Bankverbindungen.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Besuch der Website

Bei dem Besuch der Website speichern die Server automatisch die Informationen, die der Browser sendet, wenn diese Seite besucht wird. Die Informationen umfassen den Aufruf (Request), die IP-Adresse, Browser-Typ und -Sprache sowie das Datum und Uhrzeit des Aufrufs. Die Informationen werden zur Analyse und Aufrechterhaltung des technischen Betriebs der Server und des Netzwerkes sowie zur Missbrauchsbekämpfung benutzt und werden automatisch gelöscht.
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und f) DSGVO. Das berechtigte Interesse folgt aus nachstehend aufgeführten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.
Beim Besuch der Website werden keine Cookies oder Analysedienste eingesetzt.


Unsere Webseite verwendet Kartenmaterial von Google Maps. Dieser Kartendienst wird von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben. Die Anzeige des Kartenmaterials kann aus technischen Gründen voraussetzen, dass Google als Anbieter der Inhalte die IP-Adresse der Nutzer registriert. Die Nutzungsbedingung von Google Maps finden Sie unter: https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html.

Unsere Webseite kann Links zu Webseiten Dritter enthalten, auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben und für die wir keine Verantwortung oder Haftung übernehmen. Möglicherweise erhält dieser Dritte von Ihrem Browser neben weiteren Daten auch die Information, von welcher Seite Sie zu ihm gekommen sind. Für diese Daten ist der Dritte allein verantwortlich.

b) In Ausübung der selbständigen Tätigkeit als Rechtsanwältin und Notarin sowie Mediatorin und wissenschaftliche Autorin

Diese Berufsausübung erfordert die Bereitstellung und Entgegennahme vielfältiger (hier: personenbezogener) Daten, die durch den Auftrag zur Mandatswahrnehmung, teils auch kraft gesetzlicher Verpflichtung zu erheben und zu verarbeiten sind. Entsprechendes gilt für Daten von Beschäftigten, Lieferanten und Dienstleistern, aber auch für Daten Dritter, namentlich Vertragspartnern oder Beteiligten an einem Rechtsstreit. Die Rechtmäßigkeit ergibt sich aus den verschiedenen Tatbeständen des Art. 6 Abs. 1 Buchstaben a) bis f) DSGVO.
Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung und es wird kein Profiling vorgenommen oder ermöglicht. Ebenso wenig finden Handel oder Werbung mit den genannten Daten statt.

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt, insbesondere werden keine Social-Media bedient, Plug-Ins oder Web-Tracking-Mechanismen eingesetzt.
Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden,
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie
  • gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.


5. Widerspruchsrecht


Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an mail@kanzleiappel.de.

6. Datensicherheit


Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Unverschlüsselte E-Mails sind nicht geschützt. Senden Sie uns auf diesem Wege keine personenbezogenen Daten (Ausnahmen erfordern eine vorherige ausdrückliche Einwilligung von Ihnen in Kenntnis der Datengefährdung und dementsprechende Verabredung).

7. Beschwerderecht

Sofern Sie einen Anlass zur Führung einer Beschwerde sehen, können Sie sich jederzeit an mich wenden, um eine Überprüfung eines Vorgangs zu veranlasse. Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der Sie Ihre Beschwerde eingereicht haben, unterrichtet Sie über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Die Aufsicht wird von der Bremer Rechtsanwalts- bzw. Notarkammer (vgl. unter „Impressum“) sowie von dem Senator für Justiz und Verfassung der Freien Hansestadt Bremen, Richtweg 16-20, 28195 Bremen, bzw. der von ihm eingesetzten Behörden (für den Bereich des Notariats: Die Präsidentin des Landgerichts Bremen, Domsheide 16, 28195 Bremen) ausgeübt.

Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im Bundesland Bremen ist: Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit der Freien Hansestadt Bremen, Arndtstraße 1, 27570 Bremerhaven.

8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung


Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.
Durch die Weiterentwicklung der Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.